Wenn Sie Änderungen in Pure vorgenommen haben, werden diese hier in Kürze erscheinen.

Persönliches Forschungsprofil

Forschungsprofil

Antizipationsforschung in verschiedenen Sportarten mit Schwerpunkt auf Blickstrategien bei Täuschungsbewegungen und Spielanalyseforschung zu den Auswirkungen von Auswechslungen auf Spielerbelastung und Verletzungen.

Wissenschaftlicher Werdegang

Johannes Meyer (M.Sc.) erhielt 2017 seinen Bachelor-Abschluss (B.A.) an der Deutschen Sporthochschule Köln und 2018 seinen Master-Abschluss (mit Auszeichnung) in „Performance Analysis in Sport“ an der University of Salford, UK. Im Anschluss begann er mit der Promotion im Institut für Trainingswissenschaften und Sportinformatik mit dem Forschungsschwerpunkt Entscheidungsfindung in den Sportspielen. Der Fokus liegt dabei auf Einflussfaktoren bei der Antizipation u.a. bei Täuschungsbewegungen. Neben seiner Promotion erforscht er die Auswirkungen zusätzlicher Wechsel im Profifußball. Johannes Meyer arbeitet zudem als Referent zur Qualifizierung im Wissens- und Technologietransfer in der Stabsstelle der Deutschen Sporthochschule Köln.

Kompetenzen im Bereich UN SDGs

Im September 2015 einigten sich 193 UN-Mitgliedstaaten auf 17 globale Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zur Beendigung der Armut, zum Schutz des Planeten und zur Förderung des allgemeinen Wohlstands. Die Arbeit dieser Person leistet einen Beitrag zu folgendem(n) SDG(s):

  • SDG 4 – Qualitativ hochwertige Bildung
  • SDG 9 – Industrie, Innovation und Infrastruktur

Bildung/Akademische Qualifikationen

Universität Salford, Master of Science, Einfluss von Packing auf das Ergebnis im Jugendfußball (Packing-Rate und Impect), University of Salford

Datum der Bewilligung: 04.10.2018

Deutsche Sporthochschule Köln, Bachelor of Arts, Auswirkungen eines zusätzlichen Wechsels im Fußball auf Belastungsreduktion und taktische Einflussnahme, Deutsche Sporthochschule Köln

Datum der Bewilligung: 11.05.2017

Externe Posten

Referent für Qualifizierung im Wissens- und Technologietransfer, Deutsche Sporthochschule Köln

01.01.202231.12.2023

Fingerprint

Ergründen Sie die Forschungsthemen, in denen Johannes Meyer aktiv ist. Diese Themenbezeichnungen stammen aus den Werken dieser Person. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.
  • 1 Ähnliche Forscher*innen-Profile

Kooperationen und Spitzenforschungsbereiche der letzten fünf Jahre

Jüngste externe Zusammenarbeit auf Länder-/Gebietsebene. Tauchen Sie ein in Details, indem Sie auf die Punkte klicken, oder