Entwicklung Befragungstool „Activate Individuals“ für gezielte Bewegungsförderung körperlich inaktiver Personen durch Krankenversicherungen

Projekt-Details

Forschungsziel


Das Projekt befasst sich mit der Erhebung belastbarer Angaben körperlich inaktiver Personen in den Bereichen Gesundheit, Bewegung, Ernährung und Schlaf sowie der Identifikation von Barrieren und Motiven für mehr Bewegung. Ziel ist es, eine detaillierte Datenanalyse von „Niemals- und Ex-Sporttreibenden“ durchzuführen und diese mit „Sporteinsteiger*innen und Immer-Sporttreibenden“ zu vergleichen. Dabei sollen relevante Indikatoren, wie beispielsweise Zugänglichkeit, Motive und Hemmnisse, für Fördermaßnahmen ermittelt werden. Zur Unterstützung dieser Analyse wird das Erhebungsinstrument „ActIv-KV“ entwickelt, das als Kurzbefragung speziell auf die gezielte Bewegungsförderung körperlich inaktiver Personen abzielt. Es wird die Hypothese aufgestellt, dass es bei körperlich inaktiven Personen präventionsrelevante Gruppenunterschiede gibt.

Forschungsmethodik

Im Rahmen des Projekts werden querschnittliche Befragungen durchgeführt, um verschiedene Personengruppen zu identifizieren und zu analysieren. Dabei wird zwischen körperlich inaktiven und körperlich aktiven Personen unterschieden. Die Gruppe der körperlich inaktiven Personen umfasst „Niemals-Sporttreibende“ und „Ex-Sporttreibende“. Im Gegensatz dazu besteht die Gruppe der körperlich aktiven Personen aus „Sporteinsteiger*innen“ und „Immer-Sporttreibenden“.
AkronymActIv-KV
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende01.07.2431.12.26

Projektbeteiligte

Schlagwörter

  • Bewegungsförderung
  • Gesundheit
  • Sportverhalten
  • Krankenversicherungen