Praktische Arbeitskreise Praxis 3: Basketball

Paula Sperlich, Michael Kasch

    Publication: Chapter in Book/Report/Conference proceedingConference contribution - Published abstract for conference with selection processResearch

    Abstract

    Seit 2006 führt momentum im Rahmen des Basischecks regelmäßige sportartunspezifische
    Gesundheits- und Leistungsdiagnostiken mit Kaderathletinnen und -athleten
    durch. Aufgrund der bisherigen Ergebnisse und Erfahrungen des Basischecks wurde, in
    Kooperation mit der Sportstiftung NRW, das Betreuungsangebot um sportartspezifische
    Diagnostik- und Trainingscamps zur Trainingsoptimierung erweitert. Bei den Diagnostik-
    und Trainingscamps handelt es sich um sportartspezifische Untersuchungsmethoden
    in Kombination mit Trainingsinterventionen, die in enger Absprache mit den beteiligten
    Trainern und Betreuern entwickelt und begleitet werden.
    Für den Bereich Basketball wurde nach Erfassung der individuellen Leistungsdaten
    (Diagnostikcamp) ein 5-wöchiges High Intensity Training (HIT) durchgeführt, um die
    Ausdauerleistungsfähigkeit der Spielerinnen zu verbessern. Die jeweiligen Heimtrainer
    integrierten zweimal pro Woche eine basketballspezifische HIT-Einheit (25 min.) in ihr
    Teamtraining. Damit konnte im Rahmen des Mannschaftstrainings die Belastung individuell
    gesteuert werden. Nach den insgesamt 10 HIT- Einheiten unterzogen sich die
    Spielerinnen erneut der basketballspezifischen Diagnostik. Anhand der gemessenen Parameter
    konnte eine signifikante Verbesserung der Ausdauerleistungsfähigkeit verzeichnet
    werden.
    Original languageGerman
    Title of host publicationKongress zur Nachwuchsförderung/Internationaler Workshop Talentsuche und Talentförderung
    Publication date2014
    Publication statusPublished - 2014

    Citation