Globales Mega-Event nationaler Konfliktherd: Die WM 2014 in Brasilien im Blickfeld der kommunikations- und politikwissenschaftlichen Forschung

Aktivität: Teilnahme an oder Organisation einer VeranstaltungKonferenzorganisation und -teilnahmeForschung

Details

Holger Ihle - Organisator*in

Globales Mega-Event nationaler Konfliktherd: Die WM 2014 in Brasilien im Blickfeld der kommunikations- und politikwissenschaftlichen Forschung

Die WM 2014 steht seit Monaten im Blickfeld von Politik und Medien. Stadionbauten, Bevölkerungsproteste und FIFA-Vorgaben sind in diesem Zusammenhang ebenso kritisch beleuchtet worden wie die mediale Berichterstattung und die Arbeitsbedingungen der Journalisten.
Der Workshop verfolgt das Ziel, diese und weitere aktuelle Problemkomplexe aufzugreifen und in den Kontext von grundsätzlichen Forschungsfragen und -zugängen einzubetten, mit denen sich die wissenschaftliche Betrachtung von Sportkommunikation und Sportpolitik auseinandersetzt.
Dabei werden sowohl Veränderungen des Gegenstandsbereichs Sport als auch der wissenschaftlichen Zugänge perspektiviert. Entsprechende Fragen und Anknüpfungspunkte werden in insgesamt vier thematischen Sektionen entwickelt, die jeweils durch Impulsreferate eingeleitet werden, auf die in anschließenden Podiumsdiskussionen näher eingegangen wird.
16.05.2014
Globales Mega-Event nationaler Konfliktherd: Die WM 2014 in Brasilien im Blickfeld der kommunikations- und politikwissenschaftlichen Forschung

ID: 169343

Dokumente

Beziehungsdiagramm anzeigen