Psychologisches Institut erhält Projekt im Schwerpunktprogramm der DFG zu Multitasking

Presse/Medien: Presse / Medien

Quellenangaben

TitelPsychologisches Institut erhält Projekt im Schwerpunktprogramm der DFG zu Multitasking
LandDeutschland
Datum der Veröffentlichung01.01.15
PersonenMarkus Raab

Thema

Das Psychologische Institut erhält von der Deutschen Forschungsgemeinschaft im Rahmen des 6-jährigen Schwerpunktprogramms 1772 „Human Performance under Multiple Cognitive Task Requirements: From Basic Mechanisms to Optimized Task Scheduling“, zusammen mit Prof. Dr. Stefan Künzell vom Institut für Sportwissenschaft der Universität Augsburg und Dr. Rita de Oliveira, LSBU, London, UK, die Bewilligung des Projektes „Flexibility in Multitasking: Impact of Predictability in Visuomotor Performance” mit zwei Doktoranden/Doktorandinnen für die 1. Phase des Schwerpunktprogramms.
Inhaltlich wird es darum gehen die Möglichkeiten und Grenzen der menschlichen Vorhersagefähigkeit in sensomotorischen Mehrfachaufgaben in einfachen Bildschirm- und Fahrsimulationsaufgaben zu erklären.

Zeitraum01.01.2015

ID: 3716430

Beziehungsdiagramm anzeigen