Schuldgefühl: Als Biker muss man sich viele Vorwürfe anhören. Zu Recht oder Unrecht?

Presse/Medien: Presse / Medien

DER VORWURF:
Biker machen die Wege kaputt und verstärken
die Erosion.
STIMMT DAS WIRKLICH?
[...] „Rollt man einfach durch den Wald, ist
Mountainbiken nicht schädlicher als Wandern“, sagt Dr. Stefan Siebert
von der Deutschen Sporthochschule in Köln, „geht’s aber bergab, ist
das nicht mehr richtig. Vor allem mit aggressiver Fahrtechnik reißen
Mountainbike-Reifen den Boden auf [...]“, sagt Siebert. Doch wie bei allem
ist entscheidend, wie stark befahren der Trail durch Biker ist.
Und auch mit der Fahrweise kann man dazu beitragen, dass
Wege geschont werden. Kurven-Drifts gehören dazu nicht.

Quellenangaben

TitelSchuldgefühl: Als Biker muss man sich viele Vorwürfe anhören. Zu Recht oder Unrecht?
Medienbezeichnung/OutletBIKE - Das Mountainbike Magazin (Delius Klasing Verlag)
LandDeutschland
Datum der Veröffentlichung01.06.17
Produzent/AutorDimitri Lehner
PersonenStefan Siebert

Beschreibung

DER VORWURF:
Biker machen die Wege kaputt und verstärken
die Erosion.
STIMMT DAS WIRKLICH?
[...] „Rollt man einfach durch den Wald, ist
Mountainbiken nicht schädlicher als Wandern“, sagt Dr. Stefan Siebert
von der Deutschen Sporthochschule in Köln, „geht’s aber bergab, ist
das nicht mehr richtig. Vor allem mit aggressiver Fahrtechnik reißen
Mountainbike-Reifen den Boden auf [...]“, sagt Siebert. Doch wie bei allem
ist entscheidend, wie stark befahren der Trail durch Biker ist.
Und auch mit der Fahrweise kann man dazu beitragen, dass
Wege geschont werden. Kurven-Drifts gehören dazu nicht.

Zeitraum01.06.2017

ID: 3716373

Beziehungsdiagramm anzeigen