Prof. Dr.

Bettina Rulofs

Person

Bettina Rulofs

Kirchweg 2

Gebäude: IG VI, Raum 511

50858 Köln

Gebäude: IG2 311

Telefon: +49 221 4982 7230

Forschungsprofil

Die Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte von Prof. Dr. Bettina Rulofs liegen im Bereich der sportsoziologischen Diversitäts- und Ungleichheitsforschung sowie darauf basierend in der Forschung zu Gewalt und Diskriminierung im Sport.
Ihre Dissertation hat sie zur medialen Repräsentation der Geschlechterverhältnisse in den Sportmedien verfasst. Weitere Forschungsschwerpunkte sind: Umgang mit Heterogenität im Schulsport sowie Management von Diversität im organisierten Vereins- und Verbandssport, Kinderschutz im Sport, Prävention von sexualisierter und interpersonaler Gewalt im Sport.

Im Jahr 2018 wurde Bettina Rulofs für ihre wissenschaftlichen Leistungen von der Landesregierung Nordrhein-Westfalen mit dem Landespreis „Sport und Wissenschaft“ (in der Kategorie Sozialwissenschaften) ausgezeichnet.

 

Wissenschaftlicher Werdegang

seit Okt. 2021 

Universitätsprofessorin für Diversitätsforschung im Sport, DSHS Köln,
Institut für Soziologie & Genderforschung

   
2019-2021 

Universitätsprofessorin für Sportsoziologie,
Bergische Universität Wuppertal,
Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften, Institut für Sportwissenschaft

   
2018-2019 Prorektorin für Tranfer und Informationsmanagement, DSHS Köln
   
2014-2019 stellv. Institutsleiterin, DSHS Köln, Institut für Soziologie & Genderforschung
   
2012-2019 Akademische Oberrätin, DSHS Köln, Institut für Soziologie & Genderforschung
   
2010-2012 Akademische Rätin, DSHS Köln, Institut für Sportsoziologie
   

SoSe 2010

 

Vertretungsprofessorin für Sportsoziologie, Universität Paderborn,
Department Sport und Gesundheit

   
WiSe 2007/08 Gastprofessorin für Geschlechterforschung im Sport, Universität Wien, Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport
   
2003-2010 Wissenschaftliche Assistentin, DSHS Köln, Institut für Sportsoziologie, Abteilung Geschlechterforschung
   
2003-2005 Gleichstellungsbeauftragte der DSHS Köln
   
1999-2002 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, DSHS Köln, Institut für Sportsoziologie, Abteilung Geschlechterforschung
   
1997-1999 Wissenschaftliche Hilfskraft, DSHS Köln, Institut Sportsoziologie, Abteilung Geschlechterforschung
   
1997-1999 freie Mitarbeiterin am Bundesinstitut für Sportwissenschaft, Erstellung von Referaten zu englischsprachiger Literatur für die Literaturdatenbank SPOLIT
   
1997-2002 Honorarlehrkraft für den Landessportbund NRW, Aus- und Fortbildung von Übungsleiter(inne)n

Lehrprofil

In der Lehre ist Prof. Dr. Bettina Rulofs sowohl in den sportbezogenen BA- und Masterstudiengängen als auch im Lehramtsstudium und Promotionsstudium der Sporthochschule tätig. In den Lehramtsstudiengängen lehrt sie u.a. in der Vorlesung "Sport und Gesellschaft" und im Seminar „Kulturphänomen Sport“, in den Bachelorstudiengängen im Seminar „Diversity Kompetenz“ und in der Profilvertiefung „Gender und Diversity“. Im MA „International Sport Development and Politics“ ist sie an der Lehre im Seminar „Social Inclusion in Sport“ beteiligt und im Promotionsstudium lehrt sie das Seminar „Wissensmanagement“.  

Akademische Ausbildung

1998-2002 Promotionsstudium an der Deutschen Sporthochschule Köln mit Abschluss als Dr. Sportwiss. (Promotionsfächer: Soziologie und Pädagogik)
   
1990-1997 Studium Diplom-Sportwissenschaft (Deutsche Sporthochschule Köln) und Englisch Lehramt (Universität zu Köln) mit Abschluss als Diplom-Sportlehrerin

ID: 5668

Beziehungsdiagramm anzeigen