Diana Emberger

Person

Wissenschaftlicher Werdegang

Seit 2016

 

Seit 2008

 

 

Personalrat für wissenschaftlich und künstlerische Beschäftigte

 

Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Soziologie und Genderforschung der Deutschen Sporthochschule Köln

2010-2011  

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie und Genderforschung der Deutschen Sporthochschule Köln

2011-2015

  

Lehramtsstudium Berufskolleg Wirtschaftslehre/Politik, Schwerpunkt: Implementierung der Strategie Diversity Management im Schulsystem, Universität Siegen

2005-2007

 

Zertifizierter Weiterbildungslehrgang berufsbegleitend zur Gender-Trainerin, Schwerpunkt: Gender Mainstreaming in der Organisationsentwicklung, u.a. Hochschule München Prof. Dr. Tilo Klöck

1996-2000

  

Diplomstudiengang Sozialwesen, Forschungsschwerpunkt: Virtuelle Welten, Fachhochschule Köln

Forschungsprofil

Arbeitsschwerpunkte: Ungleichheits- und Geschlechterforschung im Sport, sportpädagogische Verantwortung von Trainer*innen im (Hoch)-Leistungssport, Umgang mit Heterogenität sowie das Diversitäts-Management auf Vereins- und Verbandsebene im Sport. Das aktuelle Forschungsprojekt untersucht die mediale Repräsentation von Geschlechterverhältnissen in den Printmedien. Eine Längsschnittstudie zur Visualisierung von Sportlern und Sportlerinnen während der Olympischen Sommerspiele.

Lehrprofil

Schwerpunkte in der Lehre: Schlüsselqualifikationen (Diversity Kompetenz/ Lehrpreis 2015); Sport und Leistung - Pädagogische Verantwortung der Leistung.

Modulbeauftragung: Erziehungs- und sozialwissenschaftliche Grundlagen im Sport

ID: 11888

Beziehungsdiagramm anzeigen