Abgestaubt und neu erforschbar - Die historischen Sammlungen der Deutschen Sporthochschule Köln: Band 1: Personennachlässe

Projekt: Eigenfinanziert

ProjektteilnehmerInnen

Schließen

Forschungsziel

Verschiedene Institutionen der DSHS Köln (u.a. das „Carl und Liselott Diem-Archiv“, die Zentralbibliothek der Sportwissenschaften, das Institut für Sportgeschichte und die Pressestelle) verfügen über historisch gewachsene Sammlungen von Dokumenten und dreidimensionalen Objekten, die das komplette Spektrum des Sports bzw. der Sportwissenschaft widerspiegeln. In ihrer Gesamtheit nehmen die – dezentral gelagerten – Bestände mehr als 1.000 Regalmeter ein. Die Projektgruppe „Hochschulgeschichte“ (Institut für Sportgeschichte, Zentralbibliothek der Sportwissenschaften und DSHS-Pressestelle) hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Gesamtheit der Bestände detailliert zu erschließen und zentral zugänglich zu machen, um die zukünftige Forschungsarbeit mit den Archivalien zu erleichtern.
Derzeit liegt der Fokus der Arbeit auf der Erstellung einer vierbändigen Buchreihe zu den Archivbeständen der DSHS Köln, umgesetzt wird das Projekt vom Institut für Sportgeschichte/Zentrum für Olympische Studien und der Zentralbibliothek der Sportwissenschaften. Band 1 („Personennachlässe“) ist im Dezember 2014 erschienen, Band 2 „Olympische Bewegung“ kommt 2016 auf den Markt. Die weiteren Bände werden sukzessive bis 2020 erscheinen.
StatusLaufend
Life span01.01.1331.12.20

ID: 1537165

Beziehungsdiagramm anzeigen