Auswirkungen der Regimewechsel und Transformationsprozesse im Irak und in Ägypten auf den Sport

Projekt: Eigenfinanziert

ProjektteilnehmerInnen

  • Ali Ousu (Projektleiter/in)
Schließen

Forschungsziel

Der Sport erfüllt gegenüber Staat und Gesellschaft zahlreiche Funktionen und wird mit unterschiedlichsten Bedeutungen versehen. Er dient der Bildung von nationalen Gruppenidentitäten, der Völkerverständigung, der Einübung von Kooperation und der Exponierung des Individuums. Dabei ist Sport ein weitgehend autonomes System, das immer auch eigenen Regeln und Dynamiken folgt und das gerade dadurch offen für Bedeutungszuweisungen und neue Funktionen wird, das zugleich aber von gesellschaftlichen Veränderungen geprägt wird. Die Umwälzungen in der arabischen Welt sind im Begriff, die dortigen Gesellschaften tiefgreifend zu verändern. Sie werden auch das System des Sports gründlich verändern, indem sie die Rahmenbedingungen, aber auch die Funktionszuweisungen des Sports einem Wandel unterziehen. Das Dissertationsvorhaben will diese Veränderungen des Systems Sport – unter besonderer Berücksichtigung der gesellschaftlichen und politischen Transformationsprozesse – im Irak und in Ägypten betrachten.
StatusLaufend
Laufzeit01.06.12 → …

ID: 3418009

Beziehungsdiagramm anzeigen