Bedürfnisgerechte Anpassung des sportpsychologischen Rahmenkonzepts für den Bereich Gerätturnen weiblich des DTB

Projekt: Finanziert durch Drittmittel

Forschungsziel

Die sportpsychologische Betreuung im Deutschen Turnerbund (DTB) ist aktuell noch wenig systematisiert. Seit kurzem existiert eine sportpsychologische Grobkonzeption, die jedoch weder auf die verschiedenen Disziplingruppen im DTB noch auf die Bedürfnisse der beteiligten Akteur*innen zugeschnitten ist. Das beantragte Projekt dient demnach als Pilotprojekt, um zunächst am Beispiel der Disziplingruppe Gerätturnen weiblich die sportpsychologischen Wünsche und Bedürfnisse der beteiligten Athletinnen und Trainer*innen zu erfassen und anschließend ein detaillierteres sportpsychologisches Rahmenkonzept zu erstellen.

Methode

Konkret soll im Rahmen des Projekts erarbeitet werden, welche organisatorischen und inhaltlichen Bereiche sich aus Sicht der im DTB (Gerätturnen weiblich) relevanten Personengruppen (Kaderathletinnen, Trainer*innen) für verschiedene Altersgruppen relevant sind, wie hoch die Zufriedenheit mit ggf. vorhandener bisheriger Betreuung ist, welche Aspekte verändert werden sollten, und ob neue Bereiche integriert werden müssen. Im Anschluss daran wird für den Bereich Gerätturnen weiblich ein bedürfnisgerechtes sportpsychologisches Rahmenkonzept erstellt und im Detail ausgearbeitet.
StatusLaufend
Laufzeit01.04.2031.12.20

ID: 5254627

Beziehungsdiagramm anzeigen