Beteiligung und Mitbestimmung von Athletinnen und Athleten sowie Athletenvertretungen im Bereich der Dopingprävention - Ein Vergleich von Partizipationsprozessen im europäischen Kontext in der Dopingsprävention

Projekt: Finanziert durch Drittmittel

Forschungsziel

Das Bundesinstitut für Sportwissenschaft (NISp) hat die Abteilung Trainingspädagogik und Martial Research der Deutschen Sporthochschule Köln damit beauftragt, die Anti-Doping Arbeit der Nationalen Anti-Doping Agentur (NADA) zu untersuchen und weiterzuentwickeln.

Methode

Im Projektzeitraum von 2020 bis 2021 werden systematisch Formen des aktiven Einbezugs von (Nachwuchs-) Athleten und Ahletinnen in der bestehenden Dopingprävention der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA) geprüft.

Zentrale Ergebnisse

Mit den identifizierten Ergebnissen werden Handlungsempfehlungen für ein nationales Best-Practice Modell entwickelt.
StatusLaufend
Laufzeit01.01.2030.06.21

ID: 5048180

Beziehungsdiagramm anzeigen