Der Einfluss des subjektiven Wohlbefindens beim Laufen auf die nicht-oszillatorische Gehirnaktivität

Projekte: ProjektHochschulinterne Forschungsförderung

  1. 2022
  2. Veröffentlicht

    Self-selected vs. imposed running intensity and the acute effects on mood, cognition, and brain activity

    Braunsmann, L., Beermann, F., Strüder, H. K. & Abeln, V., 31.08.2022, Book of Abstracts of the 27th Annual Congress of the European College of Sport Science: 30 August-2 September 2022. Dela, F., Piacentini, M. F., Helge, J. W., Calvo Lluch, Á., Sáez, E., Pareja Blanco, F. & Tsolakidis, E. (Hrsg.). Sevilla: European College of Sport Science, S. 78-79 2 S.

    Publikationen: Beitrag in Buch/Bericht/KonferenzbandKonferenzbeitrag - Abstract in KonferenzbandForschungBegutachtung

  3. Veröffentlicht

    Macht Joggen den Kopf frei? Selbst- vs. fremdbestimmtes Laufen und die akuten Auswirkungen auf das Wohlbefinden, die Kognition und die Gehirnaktivität

    Braunsmann, L., Beermann, F. & Abeln, V., 06.2022, Ein Gehirn, viel Bewegung - Variabilität und Plastizität über die Lebensspanne: Abstractband zur 54. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) 16.-18. Juni 2022 in Münster. Voelcker-Rehage, C., Pixa, N. H. & Rudisch, J. (Hrsg.). Münster: Westfälische Wilhelms-Universität Münster, S. 81-82 2 S.

    Publikationen: Beitrag in Buch/Bericht/KonferenzbandKonferenzbeitrag - Abstract in KonferenzbandForschungBegutachtung

  4. Veröffentlicht

    ClearMind - Die akuten psychologischen und neurophysiologischen Auswirkungen nach selbst- und fremdbestimmtem Laufen

    Braunsmann, L. & Abeln, V., 05.2022, in: IMPULSE-Das Wissenschaftsmagazin der Deutschen Sporthochschule Köln. 27, 1, S. 38-47 10 S.

    Publikationen: Beitrag in FachzeitschriftZeitschriftenaufsätzeForschungBegutachtung

ID: 5616606