Effekte eines Maximalkrafttrainings der Zehenbeuger auf die Funktionalität von Fuß und Unterschenkel

Projekt: Finanziert durch Drittmittel

Forschungsziel

Wie reagieren Zehenbeuger funktionell auf ein kontrolliertes Krafttraining? Welche Effekte hat ein erhöhtes Kraftpotential der Zehenbeuger auf die Mechanik der Fortbewegung und die sportmotorische Leistung?

Methode

Kinemetrie, Dynamometrie

Zentrale Ergebnisse

Die linken (0.21 zu 0.38 Nm kg-1; P <0.001) und rechten (0.24 zu 0.40 Nm kg-1; P <0.001) Plantarflexionsmomente am Zehengrundgelenk im Dynamometer, die externen Dorsalflexionsmomente am Zehengrundgelenk während des Weitspringens (0.69 zu 0.75 Nm kg-1; P = 0.012) und die Sprungweite (2.25 zu 2.31 m; P = 0.006) erhöhten sich signifikant. Die Zehenbeuger reagierten bereits nach wenigen Wochen sehr deutlich auf die erhöhte mechanische Belastung und steigerten ihre Maximalkraft um 60-70%. Die erhöhte Maximalkraft steigerte die sportmotorische Leistung speziell in „lean-forward“ Situationen.
StatusAbschlussdatum
Laufzeit11.05.0929.10.09

ID: 967836

Beziehungsdiagramm anzeigen