Fachwissen angehender Sportlehrkräfte

Projekt: Eigenfinanziert

Forschungsziel

Das Fachwissen stellt für Sportlehrkräfte eine wichtige Voraussetzung für das erfolgreiche Unterrichten ihres Faches dar. Bislang ist allerdings weitgehend ungeklärt, was unter Fachwissen von Sportlehrkräften im Detail zu verstehen ist, wie dieses Fachwissen also inhaltlich zu konzeptualisieren ist. Es gibt bislang erst wenige Ansätze zur Konzeptualisierung des Fachwissens von Sportlehrkräften. Eine ausdifferenzierte, curricular valide Konzeptualisierung liegt bis jetzt noch nicht vor.
Daher ist es das Ziel der vorliegenden Untersuchung, konzeptionell zu klären, was unter Fachwissen angehender Sportlehrkräfte zu verstehen ist und darüber hinaus ein Testinstrument zu konstruieren, das dieses fachbezogene Professionswissen standardisiert zu erfassen vermag.
In einem ersten Schritt wird in einer kriteriengeleiteten Literaturanalyse geprüft, wie Fachwissen konzeptualisiert werden kann. Anschließend werden diese Wissensdimensionen durch möglichst repräsentative Items operationalisiert, die auch nach verschiedenen kognitiven Anforderungsqualitäten differenziert werden. Es werden dann mehrere paper-and-pencil-Pilotierungsrunden mit verschiedenen (Kontrast-)Gruppen durchgeführt. Die anschließende Auswertung hat das vorrangige Ziel, das konstruierte Testinstrument auf seine Validität hin zu überprüfen.
Durch die Pilotierung soll einerseits der sportpädagogischen Theoriebildung im Bereich der Lehrer*innenprofessionsforschung Vorschub geleistet werden, andererseits ein Testinstrument für Vergleichsuntersuchungen erstellt werden. Die Konzeptualisierung und Erfassung des Fachwissens angehender Sportlehrkräfte hat insbesondere für die Sportlehrer*innenbildung eine große Bedeutung, da sich hierdurch Möglichkeiten eröffnen, Bedarfe an Lerngelegenheiten zu ermitteln und diese – sofern möglich – anzuvisieren.
StatusLaufend
Laufzeit01.11.14 → …

ID: 3001916

Beziehungsdiagramm anzeigen