Glykolytische Rate im Radfahren, Handcycling und Laufen

Projekt: Eigenfinanziert

ProjektteilnehmerInnen

Schließen

Forschungsziel

Die maximale Laktatbildungsrate (glykolytische Rate) auf Abhängigkeiten von der Sportart (Radfahren versus Laufen) und der dominanten Extremität (Radfahren versus Handcycling) untersuchen.

Methode

Es sollen Triathleten zu jeweils zwei Testungen (pro Disziplin eine Familiarisierung und eine Testung) einen maximalen Sprinttest im Radfahren, Handcycling und Laufen absolvieren. Neben dem Vergleich der Leistungsverläufe, soll vor allem die Nachbelastungslaktatkinetik (insbesondere die VLamax) verglichen werden. Daraus lassen sich Empfehlngen für den praktischen Einsatz der glykolytischen Rate ableiten.
AkronymVLa_C_HC_R
StatusAbschlussdatum
Laufzeit09.10.1731.12.17

ID: 3076833

Beziehungsdiagramm anzeigen