Körperbilder in Schulsportkonzepten

Projekt: Hochschulinterne Forschungsförderung

Forschungsziel

Der Umgang mit dem Körper kann immer auch als Ausdruck der kulturellen Existenz des Menschen und damit seines Verhältnisses zur Natur angesehen werden. Der Schulsport – als institutionalisierter erzieherischer Umgang mit der Körperlichkeit des Menschen – nimmt in diesem Zusammenhang vermutlich eine wichtige Rolle ein. In einem ansonsten stark rational geprägten Schulsystem wird die Leiblichkeit des Menschen (und damit sein Körper) nahezu ausschließlich im Sportunterricht zum Unterrichtsinhalt. In der Untersuchung wird auf Grundlage körpersoziologischer Theorien der Frage nachgegangen, wo der Schulsport bezüglich des Umgangs mit dem Körper aktuell verortet werden kann.

Methode

Hermeneutische Analyse der Körperbilder in den zentralen Rezeptionssträngen des sportpädagogischen Diskurses, diachrone Lehrplananalyse (Qualitative und quantitative Inhaltsanalyse)
StatusAbschlussdatum
Laufzeit01.04.1231.01.15

ID: 496077

Beziehungsdiagramm anzeigen