Social inclusion and volunteering in sports clubs in Europe

Projekt: Finanziert durch Drittmittel

Forschungsziel

Das Projekt „Social inclusion and volunteering in sports clubs in Europe“ ist ein Gemeinschaftsprojekt mit insgesamt zehn europäischen Partnern, unter der Leitung der University of Southern Denmark. Übergeordnetes Ziel ist es, soziale Integration und die Arbeit der Ehrenamtlichen in den Sportvereinen zu fördern und Handlungsempfehlungen für die Politik sowie die Verantwortlichen in den Sportverbänden zu erarbeiten.
Insgesamt umfasst das Projekt sieben Work-Packages, wovon die Vereinsuntersuchung (WP2) in der Verantwortung von Prof. Breuer und seinem Team liegt. Ziel dieser Organisationsbefragung ist es, vergleichbare Daten aus Sportvereinen in zehn europäischen Ländern zum Thema soziale Integration und Volunteering (Ehrenamtlichkeit) zu erheben.

Methode

Als Methode der Vereinsuntersuchungen (WP2) in den zehn europäischen Ländern (Belgien, Dänemark, Deutschland, England, Holland, Norwegen, Polen, Schweiz, Spanien und Ungarn) wird eine Online-Befragung eingesetzt. Die Partner stellen Email-Adressen einer repräsentativen Stichprobe von mindestens 2.000 Sportvereinen aus den jeweiligen Ländern zur Verfügung. Die Vereine werden per Email zur Befragung eingeladen. Jeder Verein erhält einen individuellen Link zur Befragung. Auf diese Weise können die Vereine die Befragung unterbrechen und anschließend an gleicher Stelle fortsetzten. Nach Abschluss der Befragung werden die Länderdatensätze gematcht, um Analysen und Vergleiche aller Länder vornehmen zu können.

Zentrale Ergebnisse

Erste Ergebnisse der Vereinsuntersuchung in den zehn europäischen Ländern werden im Herbst 2016 veröffentlicht.
StatusAbschlussdatum
Laufzeit01.01.1531.12.17

ID: 696236

Beziehungsdiagramm anzeigen