STS-I. Konzeption, Messung, Validierung eines anforderungs- und fachspezifischen Erhebungsinstruments zu Subjektiven Theorien von Sportlehrkräften zu Inklusion

Projekt: Hochschulinterne Forschungsförderung

Forschungsziel

Mit der sukzessiven flächendeckenden Einführung der Inklusion im deutschen Bildungssystem ergeben sich veränderte und herausfordernde Rahmenbedingungen für die Akteure im Schulsystem. Im Blickpunkt stehen hier vor allem die Lehrkräfte, die maßgeblich mit verantwortlich für die erfolgreiche Umsetzung inklusiver Bemühungen sind. Hinz (2002) weist darauf hin, dass die größte Herausforderung inklusiver Erziehung die Veränderung von Einstellungen und Haltungen sei. Die angesprochenen Einstellungen und Haltungen manifestieren sich in subjektiven Theorien, welche mit Groeben (1988) als handlungs-leitende Kognitionen auf vorreflexiver Ebene gefasst werden. Ziel des beantragten Projekts ist es daher, auf der Grundlage bereits erbrachter, explorativer Vorarbeiten ein Instrument zur Erfassung subjektiver Theorien von Sportlehrkräften zur Inklusion zu entwickeln und zu validieren. Perspektivisch soll das Instrument auf breiter Basis quantitativ genutzt werden. Ein valides Erhebungsinstrument böte Potential z.B. für die längsschnittliche Erfassung von Daten zur Veränderung subjektiver Theorien oder auch für eine Überprüfung der Wirksamkeit von Interventionsmaßnahmen.

Methode

Testkonstruktion; Erstellen von Items anhand einer aus qualitativen Vorarbeiten entwicklelten Matrix; geschlossene und offene Itemformate; paper-and-pencil-Testungen in mehreren Pilotierungsschleifen
AkronymSTSI
StatusAbschlussdatum
Laufzeit11.02.1531.12.15

ID: 537020

Beziehungsdiagramm anzeigen