Summer School of Communication (SSC)

Projekt: Hochschulinterne Forschungsförderung

Forschungsziel

Mit dem Preisgeld des GBK-Lehrpreises wurde im Sommer 2010 die so genannte Summer School of Communication am Institut für Kommunikations- und Medienforschung installiert. Die Sommerakademie bietet allen interessierten Studierenden die Möglichkeit, an spannenden Workshops und Seminaren teilzunehmen und mit renommierten Referenten der Medien- und Sportbranche über aktuelle Themen aus der Medienwelt zu diskutieren. Mit der Summer School konnte die Leitidee des Seminars, eine Kontaktbörse zwischen Studierenden und Unternehmen herzustellen sowie Kernkompetenzen in neuen Berufsfeldern aufzubauen, am Institut für Kommunikations- und Medienforschung (IKM) weiter ausgebaut werden.
Das Grundkonzept lautet: Die Sport-, Medien- und Kommunikationsbranche sind starken Transformationsprozessen unterworfen. Berufsprofile/- zweige ändern sich schneller und nachhaltiger denn je. Einstmals sichere Berufsfelder befinden sich in einer Krise, neue Geschäftsbereiche boomen. Während beispielsweise große Zeitungskonzerne ihre Mitarbeiter mit Outsourcing, Entlassungen, Gehaltskürzungen konfrontieren und gesamte Sportredaktionen auslagern, bauen (Top)Sportverbände ihre kommunikativen Kompetenzen immer stärker aus. Um weitere Krisen zu meiden, werden traditionelle Berufsbilder aufgelöst. Um neue Chancen zu generieren, werden neue Berufsprofile geschaffen. In einem sich so stark wandelnden Berufsfeld ist es schwer, soziale Verantwortung, ethisch-moralisches Handeln und hohe Qualitätsansprüche zu wahren. Es ist auch schwierig, den richtigen Einstieg in die Berufswelt zu finden. Oftmals fehlen Erfahrungswerte. Fundierte Literatur ist kaum vorhanden. Konventionelle Ausbildungsprogramme noch nicht ausgefeilt genug.
Motivierte und talentierte Studierende so gut wie möglich auf das sich stark wandelnde Berufsfeld mit hohem sozialen Verantwortungs- und Qualitätsbewusstsein vorzubereiten, ist der Anspruch, den sich die Summer School of Communication (SSC) stellt. In Workshops, Seminaren und Projekten wird eine enge Verzahnung zwischen Top-Praktikern und Studierenden gefördert. Entsprechend lauten die Leitmotive: * Vermittlung und Sensibilisierung sozialer Verantwortung * Entwicklung sozialer Projekte * Kontaktbörse zwischen Studierenden und Unternehmen * Aufbau von Kernkompetenzen in neuen Berufsfeldern.
StatusAbschlussdatum
Laufzeit01.08.1001.09.10

ID: 512356

Beziehungsdiagramm anzeigen