Vermittlung von Basistechniken/Taktiken durch Analogien im Sportspiel Handball

Projekt: Eigenfinanziert

Forschungsziel

Um Lernprozesse in den Sportspielen anzuregen gibt es unterschiedlichste Ansätze (u.a. Raab et al., 2011). Die Instruktionen und Korrekturen der Lehrenden haben dabei intensiven Einfluss ob diese Lernprozesse explizit oder implizit ablaufen (u.a. Masters, 2000). Instruierte Analogien (z. B. „dein Arm ist eine Peitsche“) regen implizite Lernprozesse an und scheinen vor allem für Kinder- und Jugendliche hilfreich motorische als auch taktische Fähigkeiten in den Sportspielen zu erwerben. Tzetzis und Lola (2014) zeigen dies beispielweise im Volleyball.
Analogien im Sportspiel Handball bestehen aktuell nur als Idee und wurden bisher noch nicht wissenschaftlich evaluiert. Ziel dieses Projektes ist es deshalb Analogien zu Basistaktiken-/techniken im Sportspiel Handball zu entwickeln und deren Effektivität im Vergleich zu expliziten Instruktionen zu prüfen.

Methode

In mehreren Interventionstudien werden Handballanfänger explizit oder durch Analogien in Basistechnischen und -taktischen Elementen geschult. Pre-, Post- und Retention-Tests des Leistungsstandes zu diesen Elementen sollen den Effekt der Interventionen aufzeigen.
StatusLaufend
Laufzeit01.01.18 → …

ID: 3247640

Beziehungsdiagramm anzeigen