Wissenschaftliche Begleitung des Sektorvorhabens „Sport für Entwicklung“

Projekt: Finanziert durch Drittmittel

Forschungsziel

Seit dem 01.08.2013 arbeitet das Institut für Europäische Sportentwicklung und Freizeitforschung (IESF) unter der Leitung von Dr. Karen Petry am Drittmittelprojekt „Wissenschaftliche Begleitung des Sektorvorhabens für Sport und Entwicklung“ der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH (GIZ). Bis zum Ende der Projektlaufzeit werden die vom Bundesministerium für Wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ) geförderten Arbeitsprozesse im Sektorvorhaben (SV) durch das Projektteam evaluiert und wissenschaftlich aufbereitet.

Neben der Beratung des für Sport zuständigen BMZ-Sektorreferats, der Unterstützung desselbigen bei der Koordination und Vernetzung der relevanten deutschen Akteure (Ministerien, Sportverbände, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft), soll das SV der GIZ anwendungsbezogene Pilotvorhaben in sieben Ländern initiieren und begleiten.

Die Pilotmaßnahmen in Afghanistan, Brasilien, Jordanien, Kolumbien, Mosambik, Namibia und den Palästinensischen Gebieten werden unter thematisch gesetzten Schwerpunkten, wie z.B. Bildung, Schulsport, Mädchenförderung, Good Governance oder Gewaltprävention, durchgeführt. In allen Ländern wird an bereits bestehende bilaterale Strukturen und bereits etablierte Kooperationen angeknüpft und mit ansässigen (Projekt-)Partnern, wie lokalen NGOs und Bildungseinrichtungen, eng zusammengearbeitet.

Das IESF wird hier als wissenschaftliche Einrichtungen in Beratungs-, Monitoring- und Evaluationsprozesse eingebunden. Die Entwicklung, Durchführung und Auswertung empirischer Studien in den Pilotländern, so wie die Aufarbeitung und Auswertung bereits durchgeführter Projekte in der sportbezogenen EZ zählen u.a. zu den Aufgaben der Institutionen.
StatusLaufend
Laufzeit01.08.13 → …

ID: 3408621

Beziehungsdiagramm anzeigen