Das Kreuz mit den Bändern: Ein wissenschaftliches Projekt befasst sich mit der erfolgreichen Rückkehr von Turnerinnen in den Wettkampfsport nach einem Kreuzbandriss (Teil 2)

Publikationen: Beitrag in FachzeitschriftZeitschriftenaufsätzeTransfer

AutorInnen

Forschungseinrichtungen

Details

Im ersten Teil dieses Beitrags, der die Ergebnisse eines wissenschaftlichen Projekts an der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS) resümiert, haben wir die Funktion des Kreuzbandes betrachtet und gesehen, dass insbesondere die Sportart Turnen von Kreuzbandverletzungen betroffen ist. Zentral im zweiten Teil ist nun die Optimierung des Zeitpunktes des Wiedereinstieges in den Wettkampfsport. Hierzu wurde eine Testbatterie entwickelt, die den Rehabilitationsverlauf in die drei folgenden Phasen unterteilt: Rückkehr zur Aktivität (return to activity), zum Sport generell (return to sport) und in turnspezifische Kontexte (return to gymnastics). Einführend wird das Anforderungsprofil im weiblichen Turnen graphisch dargestellt (siehe Abbildung rechts).
OriginalspracheDeutsch
ZeitschriftLeon*
Jahrgang21
Heft5
Seiten (von - bis)48-50
Seitenumfang3
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2020

ID: 6470581

Beziehungsdiagramm anzeigen