Evidenzbasierte Prävention und Gesundheitsförderung: Konzeption, Implementation und Evaluation einer Maßnahme für Auszubildende im Handwerk an berufsbildenden Schulen

Publikationen: Buch/BerichtDissertationsschrift

AutorInnen

Forschungseinrichtungen

Details

Einführung: Die aktuellen und zukünftigen gesundheitlichen und gesundheitspolitischen Herausforderungen zeigen die Notwendigkeit evidenzbasierter Prävention und Gesund-heitsförderung (PGF). Viele Maßnahmen erfüllen jedoch nicht die Kriterien einer guten Evidenz. Gründe hierfür liegen oftmals in methodischen Mängeln begründet, da die Kon-zeption, Implementation und Evaluation entsprechender Maßnahmen mit zahlreichen An-forderungen für Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen einhergehen. Vor diesem Hintergrund nimmt die Prozessevaluation zur Identifizierung von Herausforderungen und Weiterentwicklungspotenzialen eine zentrale Rolle ein. Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Entwicklung einer evidenzbasierten PGF-Maßnahme für Auszubildende im Hand-werk an berufsbildenden Schulen auf Basis einer qualitativen Prozessevaluation sowie der Übertrag der gewonnenen Erkenntnisse in Handlungsempfehlungen zur Konzeption, Implementation und Evaluation evidenzbasierter PGF-Maßnahmen.
Methode: Zur Erreichung der Zielsetzung wurde ein dreischrittiger Aufbau gewählt. Zu-nächst wurde die PGF-Maßnahme #missionmacher- mach dich fit für deine Zukunft mo-dellbasiert in Form eines Blended Learning Ansatzes ausgearbeitet. Im zweiten Schritt erfolgte die Umsetzung der Maßnahme im Schuljahr 2020/21 in acht Klassen vier berufs-bildender Schulen in Nordrhein-Westfalen. Zur Qualitätssicherung und -entwicklung wurde eine Prozessevaluation in Form von semistrukturierten Interviews mit den Teil-nehmenden durchgeführt. 28 Auszubildende (7 Frauen, 21 Männer) wurden dazu in acht Fokusgruppeninterviews und sechs Lehrkräfte (1 Frau, 5 Männer) in Expert*inneninter-views zu der Planungs-, Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität der PGF-Maßnahme be-fragt. Die Auswertung basierte auf der Methode der qualitativen Inhaltsanalyse. Im drit-ten Schritt wurden die Erkenntnisse durch Abduktion übertragen.
Ergebnisse: Das #missionmacher-Programm erfüllt entsprechend der Einteilung in der PGF von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung die Kriterien der zweit-höchsten Evidenzstufe. Die Ergebnisse der vier Qualitätsdimensionen verdeutlichen die Notwendigkeit der Prozessevaluation zur Qualitätsentwicklung in der PGF. Zentrale Än-derungsbedarfe stellen die Bündelung der digitalen Maßnahmen in einer Applikation so-wie die stärkere Einbindung in den Unterricht dar. Zudem sollte in der Zielgruppe künftig mit Hilfe des problemorientierten Lernansatzes zunächst das Gesundheitsbewusstsein ge-stärkt werden, bevor die Förderung der Gesundheitsressourcen in den Fokus rückt. Im-plikationen für die Forschungspraxis wurden in konkreten Handlungsleitfäden, in Form von Checklisten, für eine evidenzbasierte Konzeption, Implementation und Evaluation entlang der vier Phasen des Public-Health-Action-Cycles zusammengefasst.
Schlussfolgerung: Die Ergebnisse stellen die Relevanz, Herausforderungen und Poten-ziale einer evidenzbasierten Konzeption, Implementation und Evaluation von PGF-Maß-nahmen an Schulen heraus und verdeutlichen die Notwendigkeit der Qualitätsentwick-lung in diesem Zusammenhang. Zur Förderung einer gesteigerten Evidenz sind die Wir-kungen einer PGF-Maßnahme erst nach einer Erprobung und Weiterentwicklung zu eva-luieren. Beteiligte sehen sich in der Umsetzung der Phasen des Public-Health-Action-Cycles zahlreichen Herausforderungen gegenübergestellt. Die entwickelten Checklisten können ihnen das Handeln erleichtern und fördern zugleich die Evidenz in der PGF.
Schlüsselwörter: PGF, Qualität, Qualitätsentwicklung, qualitative Forschung, Prozess-evaluation, Intervention, Interviews, Handlungsleitfäden
Titel in ÜbersetzungEvidence-based prevention and health promotion - Conception, implementation and evaluation of a health promotion measure for apprentices in the crafts sector at vocational schools
OriginalspracheDeutsch
ErscheinungsortKöln
VerlagDeutsche Sporthochschule Köln
Seitenumfang316
PublikationsstatusVeröffentlicht - 26.10.2022

ID: 10469507

Dokumente

Beziehungsdiagramm anzeigen