Fachkultur(en) in der Schule: Kollektive Wahrnehmungs-, Denk- und Handlungsmuster von Sportlehrkräften

Publikationen: Beitrag in FachzeitschriftZeitschriftenaufsätzeForschungBegutachtung

Standard

Fachkultur(en) in der Schule : Kollektive Wahrnehmungs-, Denk- und Handlungsmuster von Sportlehrkräften. / Poweleit, André.

in: German Journal of Exercise and Sport Research, Jahrgang 51, Nr. 1, 03.2021, S. 17-28.

Publikationen: Beitrag in FachzeitschriftZeitschriftenaufsätzeForschungBegutachtung

Harvard

APA

Vancouver

Bibtex

@article{0f41e08a724d4358bf22ccf78ab3dee2,
title = "Fachkultur(en) in der Schule: Kollektive Wahrnehmungs-, Denk- und Handlungsmuster von Sportlehrkr{\"a}ften",
abstract = "Ausgangspunkt der im Beitrag verwendeten Daten bildet eine l{\"a}ngsschnittlich angelegte Evaluationsstudie zur Implementierung eines (innovativen) Lehrplans in Luxemburg. In den Fokus r{\"u}cken dabei fachkulturelle Wahrnehmungs-, Denk- und Handlungsmuster von Sportlehrkr{\"a}ften, um zu untersuchen, welche spezifischen Auspr{\"a}gungen die Umsetzung des im Lehrplankonzept verankerten erziehenden Sportunterrichts eher beg{\"u}nstigen oder hemmen. Die Theorien der Schul- und Fachkulturforschung werden {\"u}berblicksartig aufgef{\"u}hrt und im Anschluss als Reflexionsfolien herangezogen, um abgebildete fachkulturelle Strukturen zu erkl{\"a}ren. In der Fragebogenerhebung des Lehrplanevaluationsprojekts wurden sowohl didaktische Unterrichtsverst{\"a}ndnisse („p{\"a}dagogische Denkmuster“) als auch pr{\"a}ferierte Leistungsbewertungskriterien und Unterrichtsarrangements („Unterrichtspraktiken“) von Sportlehrkr{\"a}ften eruiert, die weiterf{\"u}hrend typisiert wurden. {\"U}ber eine Diskriminanzanalyse lassen sich drei Gruppen klassifizieren, die typenspezifische Denk- und Handlungsmuster bzw. hybride schulische Fachkulturen widerspiegeln und eine unterschiedliche N{\"a}he zum Lehrplankonzept aufweisen. Damit ergeben sich R{\"u}ckschl{\"u}sse auf kollektive Denk- und Handlungsstrukturen einer Population, die theoretisch eingeordnet und im Blick auf ihre fachdidaktische Bedeutung diskutiert werden.",
keywords = "Curricular innovations, Pedagogical thinking, Physical education, Teaching practices, Typing",
author = "Andr{\'e} Poweleit",
year = "2021",
month = mar,
doi = "10.1007/s12662-020-00694-3",
language = "Deutsch",
volume = "51",
pages = "17--28",
journal = "German Journal of Exercise and Sport Research",
issn = "2509-3142",
publisher = "Springer Berlin",
number = "1",

}

RIS

TY - JOUR

T1 - Fachkultur(en) in der Schule

T2 - Kollektive Wahrnehmungs-, Denk- und Handlungsmuster von Sportlehrkräften

AU - Poweleit, André

PY - 2021/3

Y1 - 2021/3

N2 - Ausgangspunkt der im Beitrag verwendeten Daten bildet eine längsschnittlich angelegte Evaluationsstudie zur Implementierung eines (innovativen) Lehrplans in Luxemburg. In den Fokus rücken dabei fachkulturelle Wahrnehmungs-, Denk- und Handlungsmuster von Sportlehrkräften, um zu untersuchen, welche spezifischen Ausprägungen die Umsetzung des im Lehrplankonzept verankerten erziehenden Sportunterrichts eher begünstigen oder hemmen. Die Theorien der Schul- und Fachkulturforschung werden überblicksartig aufgeführt und im Anschluss als Reflexionsfolien herangezogen, um abgebildete fachkulturelle Strukturen zu erklären. In der Fragebogenerhebung des Lehrplanevaluationsprojekts wurden sowohl didaktische Unterrichtsverständnisse („pädagogische Denkmuster“) als auch präferierte Leistungsbewertungskriterien und Unterrichtsarrangements („Unterrichtspraktiken“) von Sportlehrkräften eruiert, die weiterführend typisiert wurden. Über eine Diskriminanzanalyse lassen sich drei Gruppen klassifizieren, die typenspezifische Denk- und Handlungsmuster bzw. hybride schulische Fachkulturen widerspiegeln und eine unterschiedliche Nähe zum Lehrplankonzept aufweisen. Damit ergeben sich Rückschlüsse auf kollektive Denk- und Handlungsstrukturen einer Population, die theoretisch eingeordnet und im Blick auf ihre fachdidaktische Bedeutung diskutiert werden.

AB - Ausgangspunkt der im Beitrag verwendeten Daten bildet eine längsschnittlich angelegte Evaluationsstudie zur Implementierung eines (innovativen) Lehrplans in Luxemburg. In den Fokus rücken dabei fachkulturelle Wahrnehmungs-, Denk- und Handlungsmuster von Sportlehrkräften, um zu untersuchen, welche spezifischen Ausprägungen die Umsetzung des im Lehrplankonzept verankerten erziehenden Sportunterrichts eher begünstigen oder hemmen. Die Theorien der Schul- und Fachkulturforschung werden überblicksartig aufgeführt und im Anschluss als Reflexionsfolien herangezogen, um abgebildete fachkulturelle Strukturen zu erklären. In der Fragebogenerhebung des Lehrplanevaluationsprojekts wurden sowohl didaktische Unterrichtsverständnisse („pädagogische Denkmuster“) als auch präferierte Leistungsbewertungskriterien und Unterrichtsarrangements („Unterrichtspraktiken“) von Sportlehrkräften eruiert, die weiterführend typisiert wurden. Über eine Diskriminanzanalyse lassen sich drei Gruppen klassifizieren, die typenspezifische Denk- und Handlungsmuster bzw. hybride schulische Fachkulturen widerspiegeln und eine unterschiedliche Nähe zum Lehrplankonzept aufweisen. Damit ergeben sich Rückschlüsse auf kollektive Denk- und Handlungsstrukturen einer Population, die theoretisch eingeordnet und im Blick auf ihre fachdidaktische Bedeutung diskutiert werden.

KW - Curricular innovations

KW - Pedagogical thinking

KW - Physical education

KW - Teaching practices

KW - Typing

UR - https://www.mendeley.com/catalogue/a8ad3c12-10f2-3277-83ad-22543084e81e/

U2 - 10.1007/s12662-020-00694-3

DO - 10.1007/s12662-020-00694-3

M3 - Zeitschriftenaufsätze

VL - 51

SP - 17

EP - 28

JO - German Journal of Exercise and Sport Research

JF - German Journal of Exercise and Sport Research

SN - 2509-3142

IS - 1

ER -

ID: 5548609