Karriere - Sport - Geschlecht: Empirische Analysen der hauptberuflichen Führung im organisierten Sport

Publikationen: Buch/BerichtDissertationsschrift

AutorInnen

Forschungseinrichtungen

Details


In den – traditionell ehrenamtlich geprägten – deutschen Sportverbänden lässt sich seit einigen Jahren eine zunehmende Einflussnahme und Entscheidungskompe-tenz des hauptberuflichen Führungspersonals beobachten. Eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit diesen „neuen“ Personalstrukturen und AkteurInnen in den Sportorganisationen fehlt bisher jedoch weitestgehend. Ebenso bleibt die Frage der geschlechtergerechten Teilhabe an diesem bedeutsamen Personalbereich empi-risch unbeantwortet. An diese Forschungsdesiderate anknüpfend wird auf Basis ei-nes mehrperspektivischen Theoriezugangs aus Ansätzen der Professionalisie-rungs-, Karriere- und Geschlechterforschung sowie eines multimethodischen For-schungsdesigns aus einer Fragebogen- und einer Interviewstudie folgenden Frage-stellungen nachgegangen: 1. Wodurch zeichnen sich hauptberufliche Personal-strukturen und Karrieren von Führungskräften im organisierten Sport aus? 2. Wird bei den hauptberuflichen Personalstrukturen und Karrieren von Führungskräften im organisierten Sport Geschlecht zu einer bedeutsamen Ordnungskategorie? Wie lassen sich Prozesse und Strukturen der Relevanzwerdung von Geschlecht be-schreiben und erklären?




OriginalspracheDeutsch
ErscheinungsortWiesbaden
VerlagSpringer VS
Seitenumfang264
ISBN (Print)978-3-658-33587-8
ISBN (elektronisch)978-3-658-33588-5
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2021

Publikationsreihe

NameSport - Gesellschaft - Kultur

ID: 6017047

Beziehungsdiagramm anzeigen