Tänzerische Bewegungsqualität im Kontext von Teilhabe: Möglichkeiten und Grenzen computergestützter Analyseverfahren

Publikationen: Beitrag in Buch/Bericht/KonferenzbandKonferenzbeitrag - Abstract in KonferenzbandForschungBegutachtung

Standard

Tänzerische Bewegungsqualität im Kontext von Teilhabe : Möglichkeiten und Grenzen computergestützter Analyseverfahren. / Büning, Christian; Howahl, Stephani; Temme, Denise.

Vortrags-Abstracts: alphabetische Übersicht ; Stand: 12.10.2018 ; 3. CeLeB Tagung zur Bildungsforschung vom 01.11.-03.11.2018 ; qualitative Videoanalyse in Schule und Unterricht. Centrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung, 2018. S. 13.

Publikationen: Beitrag in Buch/Bericht/KonferenzbandKonferenzbeitrag - Abstract in KonferenzbandForschungBegutachtung

Harvard

Büning, C, Howahl, S & Temme, D 2018, Tänzerische Bewegungsqualität im Kontext von Teilhabe: Möglichkeiten und Grenzen computergestützter Analyseverfahren. in Vortrags-Abstracts: alphabetische Übersicht ; Stand: 12.10.2018 ; 3. CeLeB Tagung zur Bildungsforschung vom 01.11.-03.11.2018 ; qualitative Videoanalyse in Schule und Unterricht. Centrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung, S. 13, CeLeB-Tagung zur Bildungsforschung, Hildesheim, Deutschland, 01.11.18.

APA

Büning, C., Howahl, S., & Temme, D. (2018). Tänzerische Bewegungsqualität im Kontext von Teilhabe: Möglichkeiten und Grenzen computergestützter Analyseverfahren. in Vortrags-Abstracts: alphabetische Übersicht ; Stand: 12.10.2018 ; 3. CeLeB Tagung zur Bildungsforschung vom 01.11.-03.11.2018 ; qualitative Videoanalyse in Schule und Unterricht (S. 13). Centrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung.

Vancouver

Büning C, Howahl S, Temme D. Tänzerische Bewegungsqualität im Kontext von Teilhabe: Möglichkeiten und Grenzen computergestützter Analyseverfahren. in Vortrags-Abstracts: alphabetische Übersicht ; Stand: 12.10.2018 ; 3. CeLeB Tagung zur Bildungsforschung vom 01.11.-03.11.2018 ; qualitative Videoanalyse in Schule und Unterricht. Centrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung. 2018. S. 13

Bibtex

@inbook{9f968a55e19c46cbb2d89cbb5ec40ad4,
title = "T{\"a}nzerische Bewegungsqualit{\"a}t im Kontext von Teilhabe: M{\"o}glichkeiten und Grenzen computergest{\"u}tzter Analyseverfahren",
abstract = "Qualitative Videoanalysen sind ein unverzichtbares Tool zur Untersuchung von bewegungspraktischen Qualit{\"a}ten sowie von „praktischen Logiken“ (Bourdieu, 1998) kultureller Teilhabe in verschiedenen Kontexten der Tanzvermittlung. In einem praxeologischen Vergleich (vgl. Schmidt, 2012) von zeitgen{\"o}ssischen Tanz-in-Schulen-Projekten mit urbanem Tanz in Bildungskontexten wurden Unterricht bzw. Workshops teilnehmend beobachtet und videographiert. In ersten Analysen fielen Unterrichtsmomente auf, in denen Teilnehmende Bewegung mit besonders fein definierter Qualit{\"a}t ausf{\"u}hrten (Howahl, 2018). Erfasst wurde die Bewegungsqualit{\"a}t zun{\"a}chst im Rahmen der Bewegungsdimensionen K{\"o}rper, Raum, Zeit, Dynamik und Bez{\"u}ge der Bewegenden untereinander und zu einem Publikum (vgl. Howahl, 2016). Temme (2015) verbindet beobachtbar definierte Bewegungsqualit{\"a}ten mit einer hohen S{\"a}ttigung von Bewegung mit Sinn. Der Schluss liegt nahe, dass Tanzende, die Bewegung in entschiedener Qualit{\"a}t ausf{\"u}hren, dieses Tanzen als sinnvoll und intensiv teilhabend erleben (vgl. Howahl, 2018). Inwiefern Interpretationen von Beobachtern {\"u}ber tanzpraktische Teilhabequalit{\"a}ten dem subjektiven Erleben der Tanzenden entsprechen ist nicht immer leicht erfassbar. Befragungen von Tanzenden bei gleichzeitiger Ansicht von Videos des eigenen Tanzens k{\"o}nnen Einblicke in subjektive Sichtweisen geben. Gleichzeitig wird deutlich, dass es nicht nur Kindern und Menschen, die nicht gut Deutsch sprechen schwer f{\"a}llt eigene tanzpraktische Teilhabequalit{\"a}ten zu verstehen und differenziert zu verbalisieren. Vor diesem Hintergrund werden im Vortrag M{\"o}glichkeiten und Grenzen computergest{\"u}tzter Analyseverfahren von Bewegung (vgl. B{\"u}ning et al., 2017) f{\"u}r den Einsatz in Schule und Unterricht diskutiert.",
author = "Christian B{\"u}ning and Stephani Howahl and Denise Temme",
year = "2018",
month = "11",
day = "1",
language = "Deutsch",
pages = "13",
booktitle = "Vortrags-Abstracts",
publisher = "Centrum f{\"u}r Lehrerbildung und Bildungsforschung",

}

RIS

TY - CHAP

T1 - Tänzerische Bewegungsqualität im Kontext von Teilhabe

T2 - Möglichkeiten und Grenzen computergestützter Analyseverfahren

AU - Büning, Christian

AU - Howahl, Stephani

AU - Temme, Denise

PY - 2018/11/1

Y1 - 2018/11/1

N2 - Qualitative Videoanalysen sind ein unverzichtbares Tool zur Untersuchung von bewegungspraktischen Qualitäten sowie von „praktischen Logiken“ (Bourdieu, 1998) kultureller Teilhabe in verschiedenen Kontexten der Tanzvermittlung. In einem praxeologischen Vergleich (vgl. Schmidt, 2012) von zeitgenössischen Tanz-in-Schulen-Projekten mit urbanem Tanz in Bildungskontexten wurden Unterricht bzw. Workshops teilnehmend beobachtet und videographiert. In ersten Analysen fielen Unterrichtsmomente auf, in denen Teilnehmende Bewegung mit besonders fein definierter Qualität ausführten (Howahl, 2018). Erfasst wurde die Bewegungsqualität zunächst im Rahmen der Bewegungsdimensionen Körper, Raum, Zeit, Dynamik und Bezüge der Bewegenden untereinander und zu einem Publikum (vgl. Howahl, 2016). Temme (2015) verbindet beobachtbar definierte Bewegungsqualitäten mit einer hohen Sättigung von Bewegung mit Sinn. Der Schluss liegt nahe, dass Tanzende, die Bewegung in entschiedener Qualität ausführen, dieses Tanzen als sinnvoll und intensiv teilhabend erleben (vgl. Howahl, 2018). Inwiefern Interpretationen von Beobachtern über tanzpraktische Teilhabequalitäten dem subjektiven Erleben der Tanzenden entsprechen ist nicht immer leicht erfassbar. Befragungen von Tanzenden bei gleichzeitiger Ansicht von Videos des eigenen Tanzens können Einblicke in subjektive Sichtweisen geben. Gleichzeitig wird deutlich, dass es nicht nur Kindern und Menschen, die nicht gut Deutsch sprechen schwer fällt eigene tanzpraktische Teilhabequalitäten zu verstehen und differenziert zu verbalisieren. Vor diesem Hintergrund werden im Vortrag Möglichkeiten und Grenzen computergestützter Analyseverfahren von Bewegung (vgl. Büning et al., 2017) für den Einsatz in Schule und Unterricht diskutiert.

AB - Qualitative Videoanalysen sind ein unverzichtbares Tool zur Untersuchung von bewegungspraktischen Qualitäten sowie von „praktischen Logiken“ (Bourdieu, 1998) kultureller Teilhabe in verschiedenen Kontexten der Tanzvermittlung. In einem praxeologischen Vergleich (vgl. Schmidt, 2012) von zeitgenössischen Tanz-in-Schulen-Projekten mit urbanem Tanz in Bildungskontexten wurden Unterricht bzw. Workshops teilnehmend beobachtet und videographiert. In ersten Analysen fielen Unterrichtsmomente auf, in denen Teilnehmende Bewegung mit besonders fein definierter Qualität ausführten (Howahl, 2018). Erfasst wurde die Bewegungsqualität zunächst im Rahmen der Bewegungsdimensionen Körper, Raum, Zeit, Dynamik und Bezüge der Bewegenden untereinander und zu einem Publikum (vgl. Howahl, 2016). Temme (2015) verbindet beobachtbar definierte Bewegungsqualitäten mit einer hohen Sättigung von Bewegung mit Sinn. Der Schluss liegt nahe, dass Tanzende, die Bewegung in entschiedener Qualität ausführen, dieses Tanzen als sinnvoll und intensiv teilhabend erleben (vgl. Howahl, 2018). Inwiefern Interpretationen von Beobachtern über tanzpraktische Teilhabequalitäten dem subjektiven Erleben der Tanzenden entsprechen ist nicht immer leicht erfassbar. Befragungen von Tanzenden bei gleichzeitiger Ansicht von Videos des eigenen Tanzens können Einblicke in subjektive Sichtweisen geben. Gleichzeitig wird deutlich, dass es nicht nur Kindern und Menschen, die nicht gut Deutsch sprechen schwer fällt eigene tanzpraktische Teilhabequalitäten zu verstehen und differenziert zu verbalisieren. Vor diesem Hintergrund werden im Vortrag Möglichkeiten und Grenzen computergestützter Analyseverfahren von Bewegung (vgl. Büning et al., 2017) für den Einsatz in Schule und Unterricht diskutiert.

UR - https://www.uni-hildesheim.de/celeb-tagung-videoanalyse/programm/

M3 - Konferenzbeitrag - Abstract in Konferenzband

SP - 13

BT - Vortrags-Abstracts

PB - Centrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung

ER -

ID: 3521388