BiBK

Project: Funded by Third Parties

Research Objective

Regelmäßige Bewegung bildet einen wichtigen Baustein für eine gesunde Lebensführung. Zu wenig Bewegung dagegen gefährdet die Gesundheit. Erschreckenderweise machen sich Bewegungsmangelerkrankungen wie Diabetes, Hypertonie, Übergewicht, Schwäche des Stütz– und Bewegungsapparats nicht erst im hohen Alter, sondern bereits bei jungen Erwachsenen bemerkbar. Gerade bei Berufsschülern lässt sich ein starker Abfall der sportlichen und körperlichen Aktivität dokumentieren, sowie hohe Sitzzeiten und Defizite im Gesundheitswissen feststellen. Das Berufskolleg bietet letztmalig die Chance Heranwachsende für Bewegung und Sport zu motivieren. Im Zentrum des Kooperationsprojektes „Make­Move – Bewegt in die Arbeits­welt“ der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS), der Köln International School of Design (KISD) und drei Kölner Berufsschulen, stand die Frage, ob und inwieweit das Bewegungsverhalten junger Erwachsener nachhaltig verbessert werden kann.

Method

Das Projekt sah gezielte bewegungsbezogene Interventionen unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler vor: So wurden in einem „Top-down-Ansatz“ das Vorhaben in den Projektschulen in einem interdisziplinären Team aus Sportwissenschaftler/-innen, Designern/-innen sowie Lehrer/-innen geplant und umgesetzt. In einem „Bottom-up-Ansatz“, erfolgte die konzeptionelle Gestaltung der gleichen Vermittlungsinhalte seitens der Schülerinnen und Schülern durch eine interdisziplinär angeleitete Projektarbeit.
StatusFinished
Life span01.05.1331.12.14

ID: 434704

View graph of relations