Unbewusste Handbewegungen in Therapieprozessen als Veränderungsmarker: Kasuistische Einführung eines Instruments zur Analyse des nonverbalen Verhaltens in Psychotherapiesitzungen

Publications: Contribution to journalJournal articlesTransferpeer-review

Authors

Research units

Details

Hintergrund: In Psychotherapien werden durch systematische Beobachtung des
Bewegungsverhaltens z. B. Symptomveränderungsprozesse und Informationen
zur therapeutischen Arbeitsbeziehung erfasst. Die NEUROGES®-Kurzskalen
bieten ein Instrument zur Analyse des nonverbalen Verhaltens in Therapeut*in-
Patient*in-Interaktionen, das auf dem deskriptiven NEUROGES®-System zur Analyse
von Bewegungsverhalten basiert. Das Verfahren wurde vor dem Hintergrund
neurowissenschaftlicher Studien entwickelt.
Methode: Anhand einer Kasuistik werden die Methode der NEUROGES®-Kurzskalen
dargestellt sowie deren Anwendung und Nutzen für Psychotherapeut*innen im
Rahmen der klinisch-praktischen Tätigkeit beschrieben, beispielsweise a posteriori zur
Analysen einzelner Sitzungen.
Ergebnis: Die NEUROGES®-Kurzskalen können für das Screening von nonverbalen
Bewegungsparametern und das Erkennen von Bewegungsmustern während der
Videoanalyse von Therapeut*in-Patient*in-Interaktionen angewendet werden.
Verschiedene Bewegungsparameter geben Aufschluss über die implizite Interaktion
im Sitzungsverlauf.
Schlussfolgerung: Die NEUROGES®-Kurzskalen geben Aufschluss über das nonverbale
Verhalten, seine diagnostische Einstufung und Symptomverläufe. Sie dienen der
Sitzungsreflexion im Rahmen der Berufspraxis von ärztlichen und psychologischen
Psychotherapeut*innen und können in Supervision und Intervision eingesetzt werden.
Original languageGerman
JournalDie Psychotherapie (vormals Psychotherapeut)
Number of pages8
ISSN0935-6185
DOIs
Publication statusPublished - 2022

ID: 8382018

View graph of relations