Zur Förderung von Reflexionskompetenz in der LehrerInnenbildung: Ausgewählte Ergebnisse einer Evaluationsstudie im Rahmen einer Lehrveranstaltung zum Praxissemester

Research output: Chapter in Book/Report/Conference proceedingContributions to collected editions/anthologiesTransferpeer-review

Standard

Zur Förderung von Reflexionskompetenz in der LehrerInnenbildung : Ausgewählte Ergebnisse einer Evaluationsstudie im Rahmen einer Lehrveranstaltung zum Praxissemester. / Guardiera, Petra; Podlich, Carola Margarete; Reimer, Alisa.

Forschendes Lernen im Praxissemester : Begründungen, Befunde und Beispiele aus dem Fach Sport . ed. / Nils Ukley; Bernd Gröben. Vol. 13 Wiesbaden : Springer VS, 2018. p. 231 - 248 (Bildung und Sport; Vol. 13).

Research output: Chapter in Book/Report/Conference proceedingContributions to collected editions/anthologiesTransferpeer-review

Harvard

Guardiera, P, Podlich, CM & Reimer, A 2018, Zur Förderung von Reflexionskompetenz in der LehrerInnenbildung: Ausgewählte Ergebnisse einer Evaluationsstudie im Rahmen einer Lehrveranstaltung zum Praxissemester. in N Ukley & B Gröben (eds), Forschendes Lernen im Praxissemester : Begründungen, Befunde und Beispiele aus dem Fach Sport . vol. 13, Bildung und Sport, vol. 13, Springer VS, Wiesbaden, pp. 231 - 248.

APA

Guardiera, P., Podlich, C. M., & Reimer, A. (2018). Zur Förderung von Reflexionskompetenz in der LehrerInnenbildung: Ausgewählte Ergebnisse einer Evaluationsstudie im Rahmen einer Lehrveranstaltung zum Praxissemester. In N. Ukley, & B. Gröben (Eds.), Forschendes Lernen im Praxissemester : Begründungen, Befunde und Beispiele aus dem Fach Sport (Vol. 13, pp. 231 - 248). (Bildung und Sport; Vol. 13). Springer VS.

Vancouver

Guardiera P, Podlich CM, Reimer A. Zur Förderung von Reflexionskompetenz in der LehrerInnenbildung: Ausgewählte Ergebnisse einer Evaluationsstudie im Rahmen einer Lehrveranstaltung zum Praxissemester. In Ukley N, Gröben B, editors, Forschendes Lernen im Praxissemester : Begründungen, Befunde und Beispiele aus dem Fach Sport . Vol. 13. Wiesbaden: Springer VS. 2018. p. 231 - 248. (Bildung und Sport).

Bibtex

@inbook{66f571e32c0d4149999dd66d99eea382,
title = "Zur F{\"o}rderung von Reflexionskompetenz in der LehrerInnenbildung: Ausgew{\"a}hlte Ergebnisse einer Evaluationsstudie im Rahmen einer Lehrveranstaltung zum Praxissemester",
abstract = "Aufh{\"a}nger des vorliegenden Beitrags ist der Start des Master of Education im Herbst 2014 in der Ausbildungsregion K{\"o}ln, dessen Herzst{\"u}ck die wissenschafts- und berufsfeldbezogene Heranf{\"u}hrung der Studierenden an die Praxisanforderungen von Schule im Rahmen des Praxissemesters darstellt. In universit{\"a}r verantworteten sogenannten Vorbereitungsmodulen auf das Praxissemester sollen die Studierenden lernen, wissenschaftliche Theorie und schulische Praxis in einer forschenden Grundhaltung aufeinander zu beziehen, indem sie sich kritisch-konstruktiv mit Theorieans{\"a}tzen, Praxisph{\"a}nomenen und der eigenen LehrerInnenpers{\"o}nlichkeit auseinandersetzen. Schon seit Langem gibt es allerdings empirische Hinweise auf {\"a}u{\ss}erst geringe Wirkungen des theoretisch verankerten Professionalisierungsprozesses innerhalb des Lehramtsstudiums auf die sp{\"a}tere Handlungskompetenz in der schulischen Praxis (vgl. Neuweg, 2005). So orientiert sich LehrerInnenhandeln in der Praxis offenbar nur wenig an wissenschaftlichem Wissen, sondern in erster Linie an biographisch entstandenen handlungsleitenden Erfahrungen (vgl. Haas, 1998; Meyer, 2004; Wahl, 2005; vgl. auch Fischer & Fahlenbock in diesem Buch). Vor diesem Hintergrund stellt der Beitrag ein Lehrkonzept vor, dessen Ziele im Rahmen der Professionalisierung der Studierenden die Reflexion solcher Erfahrungen sowie das Ein{\"u}ben einer forschenden Grundhaltung sind. Das vorliegende Lehrkonzept zielt folglich auf die Herausbildung eines reflexiv-forschenden Habitus, um die Kluft zwischen wissenschaftlichem Wissen und praktischem Handeln langfristig zu {\"u}berwinden.",
author = "Petra Guardiera and Podlich, {Carola Margarete} and Alisa Reimer",
year = "2018",
language = "Deutsch",
isbn = "978-3-658-19491-8",
volume = "13",
series = "Bildung und Sport",
publisher = "Springer VS",
pages = "231 -- 248",
editor = "Nils Ukley and Bernd Gr{\"o}ben",
booktitle = "Forschendes Lernen im Praxissemester",

}

RIS

TY - CHAP

T1 - Zur Förderung von Reflexionskompetenz in der LehrerInnenbildung

T2 - Ausgewählte Ergebnisse einer Evaluationsstudie im Rahmen einer Lehrveranstaltung zum Praxissemester

AU - Guardiera, Petra

AU - Podlich, Carola Margarete

AU - Reimer, Alisa

PY - 2018

Y1 - 2018

N2 - Aufhänger des vorliegenden Beitrags ist der Start des Master of Education im Herbst 2014 in der Ausbildungsregion Köln, dessen Herzstück die wissenschafts- und berufsfeldbezogene Heranführung der Studierenden an die Praxisanforderungen von Schule im Rahmen des Praxissemesters darstellt. In universitär verantworteten sogenannten Vorbereitungsmodulen auf das Praxissemester sollen die Studierenden lernen, wissenschaftliche Theorie und schulische Praxis in einer forschenden Grundhaltung aufeinander zu beziehen, indem sie sich kritisch-konstruktiv mit Theorieansätzen, Praxisphänomenen und der eigenen LehrerInnenpersönlichkeit auseinandersetzen. Schon seit Langem gibt es allerdings empirische Hinweise auf äußerst geringe Wirkungen des theoretisch verankerten Professionalisierungsprozesses innerhalb des Lehramtsstudiums auf die spätere Handlungskompetenz in der schulischen Praxis (vgl. Neuweg, 2005). So orientiert sich LehrerInnenhandeln in der Praxis offenbar nur wenig an wissenschaftlichem Wissen, sondern in erster Linie an biographisch entstandenen handlungsleitenden Erfahrungen (vgl. Haas, 1998; Meyer, 2004; Wahl, 2005; vgl. auch Fischer & Fahlenbock in diesem Buch). Vor diesem Hintergrund stellt der Beitrag ein Lehrkonzept vor, dessen Ziele im Rahmen der Professionalisierung der Studierenden die Reflexion solcher Erfahrungen sowie das Einüben einer forschenden Grundhaltung sind. Das vorliegende Lehrkonzept zielt folglich auf die Herausbildung eines reflexiv-forschenden Habitus, um die Kluft zwischen wissenschaftlichem Wissen und praktischem Handeln langfristig zu überwinden.

AB - Aufhänger des vorliegenden Beitrags ist der Start des Master of Education im Herbst 2014 in der Ausbildungsregion Köln, dessen Herzstück die wissenschafts- und berufsfeldbezogene Heranführung der Studierenden an die Praxisanforderungen von Schule im Rahmen des Praxissemesters darstellt. In universitär verantworteten sogenannten Vorbereitungsmodulen auf das Praxissemester sollen die Studierenden lernen, wissenschaftliche Theorie und schulische Praxis in einer forschenden Grundhaltung aufeinander zu beziehen, indem sie sich kritisch-konstruktiv mit Theorieansätzen, Praxisphänomenen und der eigenen LehrerInnenpersönlichkeit auseinandersetzen. Schon seit Langem gibt es allerdings empirische Hinweise auf äußerst geringe Wirkungen des theoretisch verankerten Professionalisierungsprozesses innerhalb des Lehramtsstudiums auf die spätere Handlungskompetenz in der schulischen Praxis (vgl. Neuweg, 2005). So orientiert sich LehrerInnenhandeln in der Praxis offenbar nur wenig an wissenschaftlichem Wissen, sondern in erster Linie an biographisch entstandenen handlungsleitenden Erfahrungen (vgl. Haas, 1998; Meyer, 2004; Wahl, 2005; vgl. auch Fischer & Fahlenbock in diesem Buch). Vor diesem Hintergrund stellt der Beitrag ein Lehrkonzept vor, dessen Ziele im Rahmen der Professionalisierung der Studierenden die Reflexion solcher Erfahrungen sowie das Einüben einer forschenden Grundhaltung sind. Das vorliegende Lehrkonzept zielt folglich auf die Herausbildung eines reflexiv-forschenden Habitus, um die Kluft zwischen wissenschaftlichem Wissen und praktischem Handeln langfristig zu überwinden.

M3 - Beiträge in Sammelwerken

SN - 978-3-658-19491-8

VL - 13

T3 - Bildung und Sport

SP - 231

EP - 248

BT - Forschendes Lernen im Praxissemester

A2 - Ukley, Nils

A2 - Gröben, Bernd

PB - Springer VS

CY - Wiesbaden

ER -

ID: 3084015